Im Brauhaus Müritz kegeln Sie gerne um die Wette


Seit 1991 betreibt die Familie Reschke in Waren an der Müritz eine Bundeskegelbahn mit zwei DKV-zugelassenen Doppelbahnen. Hier können Kegelbegeisterte auf insgesamt vier Bahnen Wettbewerbe austragen. Durch das benachbarte Hotel sowie das Restaurant ist das Brauhaus Müritz in Waren auch für Kegelreisen mit Gruppen von 10 bis 20 Personen ideal.

Das Kegeln ist eine der ältesten Sportarten seit Menschen Gedenken. Seit dem 12. Jahrhundert sind volkstümliche Kegelspiele geschichtlich nachgewiesen. Ursprünglich stand seinerzeit beim Kegelspiel nicht die sportliche Betätigung sondern der Wettkampf im Vordergrund. Bis ins 18. Jahrhundert wurde ausnahmslos im Freien gespielt. Das Kegelspiel war fester Bestandteil auf Jahrmärkten und größeren Hochzeiten. Dabei ging es immer um Gut oder Geld. Im Jahr 1786 wurden in einem Lexikon erstmals „13 Regeln für das Kegelspiel“ erwähnt, die teilweise noch heute Gültigkeit haben wie beispielsweise das Übertretungsverbot der Trennlinie. Auch die Literaten Friedrich Schiller und Johann Wolfgang von Goethe waren begeisterte Kegelanhänger. Im 19. Jahrhundert gründeten sich die ersten festen Kegelgemeinschaften. Das Sportkegeln wurde geboren und verbreitete sich schnell. Dadurch entstanden ein einheitliches Regelwerk für das Kegeln und genormte Kegelbahnen. Auf einigen Kegelbahnen gab es bis in die 1980er Jahre Kegeljungen, die die Kegel von Hand aufstellten. Ab 1956 wurden Deutschland die ersten vollautomatischen Kegelbahnen eingeführt.

Zum Kegeln geht es ins Brauhaus Müritz


Die erste Kegelbahn in Waren an der Müritz wurde im Jahr 1957 auf dem jetzigen Gelände des Brauhauses Müritz als Betriebssportstätte „Rudolf Harbig“ der Deutschen Reichsbahn / Betonwerk Rethwisch gegründet. Bis zur politischen Wende wurde die Kegelbahn im Brauhaus Müritz vom ESV und von anderen Vereinen intensiv genutzt. Mit dem Mietvertrag zwischen dem Betonwerk Rethwisch und dem Betreiber Erwin Reschke im September 1990 kamen die Kugeln so richtig ins Rollen. In den Folgejahren wurde die Bundeskegelbahn aufwendig renoviert und modernisiert. Es wurde ein völlig neuer Unterbau und eine automatische Kegelstellanlage installiert. Auch die begleitende Gastronomie wurde nach und nach verändert. Aus der ehemaligen Terrasse entstand ein gemütlicher Wintergarten. Ende der 1990erJahre wurde das Hotel eröffnet und im Jahr 2008 begann das gläserne Brauhaus Müritz mit der Produktion eigener Bierspezialitäten.

Im Brauhaus Müritz kommt beim Kegeln immer gute Stimmung auf


Seit Januar 2015 präsentiert sich die Kegelbahn im Brauhaus Müritz von seiner allerbesten Seite. In der einzigen Kegelbahn in Waren und Umgebung wurde ein einzigartiges Beleuchtungskonzept mit UV-Licht, Schwarzlicht und Laser integriert. Die kunstvolle Wandgestaltung stammt vom Warener Maler W. Kreye. Vor dem Eingangsbereich zur Kegelbahn wurde eigens für Kegler eine kleine Getränkebar eingerichtet. Die Bundeskegelbahn im Brauhaus Müritz kann sich sehen lassen und freut sich über viele Freizeitkegler, Kegelreisende und einheimische Sportvereine.

Die Nutzung einer Doppelbahn beträgt 15,50 Euro pro Stunde. Am Freitag und am Samstag ab 18.00 Uhr 19,50 pro Stunde. Bitte bringen Sie für Ihren Kegelaufenthalt im Brauhaus Müritz saubere Turnschuhe mit.

Das Brauhaus Müritz wünscht allen Keglern „Gut Holz“!